AEG AG35 Power

Was bietet der AEG AG35 Power, auch ECO Li 35? Jetzt über den Akku-Staubsauger mit entnehmbarem Handsauger informieren. Für wen lohnt sich der Kauf?

AEG AG35 Power: Preise im Vergleich

AEG AG35 Power
Vorteile

    • Herausnehmbarer Handsauger
    • LED-Beleuchtung am Fuß
    • Bürste und Fugendüse im Lieferumfang

Nachteile

    • Akkulaufzeit im Vergleich mittelmäßig
    • Nicht optimal für langflorige Teppiche

Eigenschaften
  • 0,5 l
  • 2,5 kg
  • 66 dB

Lieferumfang AEG AG35 Power

Im Lieferumfang befindet sich neben Fugendüse und Polsterbürste vor allem auch ein Handsauger. Der ist direkt in den Staubsauger integriert und lässt sich herausnehmen. Eine praktische Idee für kleinere Aufgaben, bei denen nicht der komplette AG35 Power zum Einsatz kommen muss.

Ausstattung

AEG AG35 Eco Li: Entnehmbarer Handsauger

  • Der Kopf ist besonders wendig, um bis zu 180°. So bietet das Gerät Komfort beim Saugen rund um Möbel, Stuhlbeine usw.
  • Vorne am Kopf des Bodensaugers befinden sich LED-Leuchten, die dunkle Ecken ausleuchten.
  • Die zuschaltbare Bürste kämmt Teppichfasern, um tieferen Schmutz herauszuholen.
  • Der 18V-Akku lässt sich in einer speziellen Ladestation wieder auffüllen. Der Sauger ist hierbei frei stehend.

Leistung

Der AG35 Power bietet verschiedene Leistungsstufen für Hartböden und (kurzfloorige) Teppiche. Abhängig von der gewählten Leistungsstufe ändert sich natürlich die Akkulaufzeit entsprechend.

Bis zu 35 Minuten kann der AG35 Power auf der ersten Stufe in Betrieb bleiben. Diese reicht auch völlig aus, um Hartböden und flache Teppichböden zu reinigen.

Bei längeren Flusen sollte auf die zweite Stufe geschaltet werden, was eine Laufzeit von knapp 15 Minuten ermöglicht, bevor das Gerät geladen werden muss.

Bedienung

Das Gewicht liegt bei 3,15 kg, die sich vor allem dank des Doppelgelenks gut bewegen lassen. Unter Möbeln mit 10cm Bodenabstand lässt sich ebenfalls problemlos saugen.

  • Das Ladekabel ist mit 160 cm deutlich länger als bei vielen Akkusaugern im Vergleich. In der Ladestation kann man den AEG AG35 freistehend parken.
  • Den Handsauger entnimmt man nach vorne heraus, er besitzt einen eigenen Ein-/Aus-Schalter.
  • Die Saugstufen des Hauptgeräts wechselt man per Druckknopf. Daneben befindet sich auch die Taste zum Starten und Beenden.
  • Die Bürste besitzt eine Selbstreinigungs-Funktion.
  • Der Staubbehälter fasst 500 ml. Das Volumen ist ein guter Mittelwert für kabellose Handsauger.
Akku-Staubsauger
AEG AG35 Power
Volumen der Staubbox
0.5 Liter
Akku-Laufzeit (max.)
35 Minuten
Akku-Ladezeit (0% auf 100%)
210 Minuten
Akku-Typ
Lithium-Ionen
Akku-Spannung
18 V
Maße (H x B x T)
114 x 26.5 x 14.5 cm
Gewicht
2.5 kg

AEG AG35 Power: Baugleichheit im Test

Das ETM Testmagazin verlieh dem baugleichen AG18 Plus Bestnoten im Test vom 08.08.2014: In allen Kategorien gab es 4,5 von 5 Punkten. Damit ließ er die Konkurrenz von Dyson und Bosch hinter sich. Angesichts der Saugleistung ist die Lautstärke erfreulich: mit 66 dB(A) auf zweiter und 64,5 dB(A) auf erster Saugstufe befindet sich der AG35 Power laut Testbericht unter den im Vergleich leiseren Saugern.

Fazit: Kaufen oder nicht?

Der AEG AG35 Power überzeugt trotz Akkubetrieb durch gute Leistung sowie die üblichen Vorteile kabelloser Sauger. Dadurch stimmt auch sein Preis-Leistungs-Verhältnis. Eine Schwachstelle ist, bauartbedingt, jedoch die geringe Laufzeit. Andere Geräte wie der Bosch Athlet bieten bereits bis zu einer Stunde mit einer Akkuladung. Wer aber nur eine begrenzte Betriebszeit zum Saugen benötigt, kann zum AG35 Power mit Handsauger und LED-Licht greifen.