Wischsauger

Wischsauger können glatte Bodenbeläge wie Parkett, Laminat, Estrich oder PVC sowohl feucht wischen als auch den so gelösten Schmutz aufsaugen. Sie kombinieren also die Funktionen von Bodenwischer und klassischem Staubsauger.

Wischsauger
Bissell
17132 Crosswave 3-in-1
Philips
Aquatrio Pro
Rowenta
RY7557WH
  
Bissell 17132 Crosswave
Philips Aquatrio Pro Test
Rowenta RY7557WH

Schmutztank

0,82 l
0,8 l
0,7 l

Frischwassertank

? l
0,65 l
0,8 l

Aktionsradius

7,5 m
9,5 m
8,5 m

Lautstärke

80 dB
86 dB
84 dB

Gewicht

5,2 kg
6,7 kg
5,4 kg
Vorteile
  • Testsieger 03/2018 bei ETM Testmagazin
  • Hart- und Teppichböden nassreinigen
  • Relativ leicht
 
  • Feucht wischen und aufsaugen in einem Schritt
  • Gründliche Reinigung, schonende Microfaserrollen
  • Frisch- und Brauchwasser-Tank getrennt
  • Arbietet mit Dampf
  • Saugen und Dampfen beliebig kombinieren
 
Nachteile
  • Geringer Aktionsradius
  • Lautes Arbeitsgeräusch
  • Schweres Gerät
  • Reinigung von Bürsten und Brauchwassertank unhandlich
  • Bodenteil nicht seitlich schwenkbar
  • Lautstärke
  • Hohe Leistungsaufnahme
  • Keine Rollbürsten
Online-Preis
200,89 €
399,00 €
208,65 €

Zum Shop

Zum Shop

Zum Shop

Wie funktionieren Wischsauger?

Je nach Modell kann man Reiniger ins Wischwasser geben, z.B. einfache Spülmittel oder Spezialreiniger. Dadurch befreit man den Fußboden von Bakterien und Ähnlichen, außerdem kann ein frischer Duft entstehen.

Aufbau und technische Details

Die Modelle besitzen je einen Tank für Frischwasser und Schmutzwasser. Der Motor pumpt das saubere Wasser in einem geringen Durchfluss ins Bodenteil. Von dort gelangt es auf den Boden, direkt an einem Wischmodul, z.B. eine Mikrofaserwalze. Dieses Bauteil verteilt und reibt das frische Wasser über den Boden. Hinter diesem Bereich sitzt eine Saugeinheit, die die nun schmutzige Feuchtigkeit (weitgehend) aufnimmt und in den Brauchwassertank pumpt. Zurück bleibt ein dünner Film, der an der Luft trocknen muss. Ein typisches Beispiel ist der Philips Aquatrio Pro (Test).

Wischsauger im Vergleich zu ähnlichen Saugertypen

Anders als Dampfreiniger sind Wischsauger nicht nur für Küche und Bad eine Lösung – sondern eignen sich für alle wasserunempfindlichen Oberflächen. Dadurch dass keine Hitze entsteht, ist der Einsatzbereich weit größer. Außerdem wird die Feuchtigkeit direkt weitgehend eingesaugt – bei einem Dampfmopp dagegen verdunstet sie an der Oberfläche.

Ein Waschsauger wiederum dient dazu, Teppiche und textile Bodenbeläge aktiv mit Wasser oder auch Waschmittel zu durchfeuchten. Direkt danach wird das Waschwasser wieder herausgesogen. Den Bodenbelag muss man daraufhin trocknen lassen. Dagegen arbeitet ein Wischsauger nur mit einem dünnen Feuchtefilm, der auf der glatten Bodendecke zum Einsatz kommt.

Wischsauger Vorteile

  • Statt einzeln zu saugen und im Nachgang zu wischen, erledigt man beides in einem Arbeitsschritt.
  • Gerade für angeknistete, angetrocknete Reste bietet das feuchte Wisch-Saugen eine sehr gute Lösung.

Wichtige Nachteile

  • Teurer Kaufpreis.
  • Die Saugkraft kam in unserem Wischsauger Praxistest des AquaTrio nicht an die Ergebnisse klassischer Modelle im Staubsauger Test heran.
  • Dauerhaft hohe Lautstärke im Einzeltest, da stets gleiche Saugintensität.

Wischsauger: Vergleich 2019

    Bissell 17132 Crosswave
    • 0,82 l
    • ? l
    • 7,5 m
    • 80 dB
    Der Bissell 17132 hat den Wischsauger Test des ETM Testmagazins in Heft 03/2018 als Sieger abgeschlossen. Mit einer Bewertung von "95,6%" war er eins der beiden "sehr gut" benoteten Modelle. Er kann Böden zugleich saugen und nassreinigen. Anders als der Philips Aquatrio bietet Bissell zudem Bürstenrollen als Staubsauger Zubehör, mit dem der 17132 Crosswave auch Teppiche feucht bürsten kann. Diese müssen dann natürlich entsprechend unempflindlich sein.
    Philips Aquatrio Pro Test
    • 0,8 l
    • 0,65 l
    • 9,5 m
    • 86 dB
    Der Philips Aquatrio Pro ist bereits die 2. Generation eines kombinierten Staub- und Wischsaugers. Die erste Modellversion trug den gleichen Namen, aber ohne "Pro". Die Änderungen zur Vorversion sind vor allem Verbesserungen im Detail – die grundsätzliche Konstruktion blieb gleich. Saugt, wischt und trocknet Hartböden Der Aquatrio ist für Hartböden geeignet, die feucht gereinigt werden dürfen – also z.B. Parkett, Laminat, PVC usw.
    Rowenta RY7557WH
    • 0,7 l
    • 0,8 l
    • 8,5 m
    • 84 dB
    Der Rowenta RY7757WH kombiniert als Dampfsauger die Funktionen eines Dampfreinigers und eines Wischsaugers. Dabei kann man wahlweise nur bedampfen, nur saugen oder beides gleichzeitig aktivieren. Der heiße Dampf tritt dabei durch eine Art durchlässigen Mopp aus, mit dem man den Boden zugleich wischt. Eine kräftige Reinigung wie etwa durch rotierende Rollen bietet der RY7557WH allerdings nicht.