Elektrogeräte : Waschmaschinen : AEG Waschmaschinen

AEG Waschmaschinen

Welche AEG Waschmaschinen sind derzeit die besten? Hier finden Sie im direkten Vergleich: Beststeller, top-benotete Modelle aus dem Waschmaschinen Test und weitere AEG Maschinen.

AEG WaschmaschineAEG L8FE74485
AEG Waschmaschinen Test L8FE74485
Vorteile
  • „gut (2,0)“ bei
    Stiftung Warentest 10/2017
  • Programm für Outdoor/Imprägniertes
  • Sehr effizient (50% besser als A+++)
Nachteile
  • Sehr lange Eco-Programmdauer
  • Kein Programm für Sport-Textilien
Füllmenge max.8 kg
Schleuderzahl max.1351 U/min
Restfeuchte52%
Energieverbrauch/Jahr97 kWh/a
Wasserverbrauch/Jahr10999 l/a
EnergieeffizienzklasseA+++
Lautstärke Waschen/Schleudern51 / 75 dB
Waschprogramme10

Programmoptionen5

Maße60 x 85 x 60 cm
Online-Preis
AnbieterAmazon

AEG Waschautomaten: Abkürzungen im Überblick

Wie die meisten Hersteller bezeichnet auch AEG seine Waschmaschinen mit kryptischen Bezeichnungen. Die komplizierte Reihenfolge von Buchstaben und Zahlen gibt aber teils direkt Informationen über das Gerät.

  • TL – Bezeichnet einen TopLader
  • FL – Bezeichnet einen FrontLader
  • WD – Bezeichnet einen Waschtrockner (engl. „Wash & Dry“)
  • T – Der Einzelbuchstabe signalisiert einen klassischen Wäschetrockner

Vorteile von AEG Waschmaschinen

Energieeffizienz

AEG ist seit Jahrzehnten Vorreiter in puncto Umweltschutz. Bereits vor ca. 40 Jahren kam die erste AEG Waschmaschine mit Energiesparfunktion auf den Markt: Eine separate Taste senkte den Stromverbrauch. Mit sparsamem Verbrauch punkten auch diverse moderne AEG Modelle. Sie unterschreiten den Grenzwert für die beste Energieeffizienzklasse A+++ deutlich.

Schonende Programme

Die Maschinen aus der ProTex Plus Serie waschen zudem besonders schonend. Sie wurden von der Woolmark Company mit dem Woolmark Zertifikat in Platin ausgezeichnet. Damit bestätigt die Organsiation den AEG Maschinen ein exzellentes Waschergebnis auch für wollene Textilien – und das bei halbem Energieverbrauch.

AEG: früher und heute

Geräte der Marke AEG (Allgemeine Elektricitäts-Gesellschaft) haben seit 1887 immer wieder preisgekrönte Innovationen geboten. Dazu zählen z.B. der erste Elektroherd (1910), die erste Waschmaschine (1950) und der erste Wäschetrockner (1964). Zudem war AEG in den 1980er Jahren der erste Hausgerätehersteller mit einer Öko-Produktreihe.

AEG prägte durch die Gestaltung von Peter Behrens das deutsche Industriedesign. Auf seine streng funktionale Formensprache beriefen sich später die Gründer der Bauhaus-Bewegung. Bis heute erhalten AEG Produkte für ihr funktionales und benutzerfreundliches Design immer wieder Auszeichnungen, z.B. im Jahr 2010 neun iF-Design-Awards.

AEG und Electrolux

Heute sind AEG Waschmaschinen eine Marke des Konzerns Electrolux, wie auch z.B. Eureka und Frigidaire. Dieser Produzent von Haushaltsgeräten ist in über 150 Ländern am Markt und verkauft laut eigenen Angaben von 2013 pro Jahr über 40 Millionen Produkte.