Elektrogeräte : Waschmaschinen : Miele WDB030 WPS Eco

Miele WDB030 WPS Eco

Die Miele WDB030 WPS Eco gehört zu den vergleichsweise preiswerten Miele Waschmaschinen. Dennoch überzeugt die Qualität auf hohem Niveau: Bei Stiftung Warentest erreichte die 7-kg-Maschine Platz 2 im Test 10/2017. Dabei lag sie mit „gut (1,7)“ nur um 0,1 Notenpunkte hinter der Bosch WAW 28570 als Sieger. Einige Highend-Extras der Miele-Topmodelle fehlen allerdings.

Miele WDB 030 WPS: Preise im Vergleich

Miele WDB 030 WPS
Anbieter Preis Werbung
Technikgalerie 829,00 €
Vorteile

    • Platz 2 bei Stiftung Warentest 10/2017
    • Programme für Sport- & Outdoor-Wäsche
    • Leises Waschprogramm

Nachteile

    • Preis
    • Wasserverbrauch könnte noch niedriger sein

Eigenschaften
  • 7,0 kg
  • 1400 U/min
  • A+++

Ausstattung

Innerhalb der Miele Modellpalette gehört die WDB030 WPS Eco zum eher günstigen Ende. Allerdings lag der durchschnittliche Kaufpreis zum Zeitpunkt des Tests immer noch mehrere Hundert Euro über dem des Testsiegers von Bosch. Entsprechend kann und sollte man gute Waschleistungen, Bedienkomfort und sparsamen Verbrauch erwarten.

Diese Anforderungen erfüllt die Miele auch weit überdurchschnittlich. Gegenüber den Flaggschiffen der Marke fehlen aber einige Luxus-Details. So erfolgt die Anzeige über schlichte LED-Balken statt über hochauflösende Displays wie etwa bei den Miele Modellen WMV960WPS oder WMF111 WPS. Auch das Programmwählrad bietet lediglich eine farbliche Markierung, auf eine beleuchtete Anzeige des gewählten Programms muss man verzichten.

Miele WDB030 WPS Eco Test: Bedienung
Die WDB030 WPS ist ein Einsteigermodell in die Miele Welt. Daher fällt das Bedien-Panel relativ schlicht aus. Übersicht und Verständlichkeit sind dennoch top. Unter anderem deshalb gab es auch im Test von 2017 eine Bestnote für den Bereich „Handhabung“.

Durchgängig gut bis sehr gut im Test

Wie man es bei einem Platz auf dem Treppchen annehmen kann, leistet sich die Miele WDB030 WPS Eco im erwähnten Waschmaschinen Test keinen größeren Schnitzer. Alle Teildisziplinen schloss sie entweder mit „sehr gut“ oder „gut“ ab. Dabei lag sie im Vergleich zu den übrigen 12 getesteten Modellen zweimal ganz an der Spitze. Denn sowohl bei der Handhabung als auch im Dauertest erzielte sie die geteilte beste vergebene Wertung.

  • In der Handhabung stellte sich die W5821WPS als Spitzenreiter vor allen anderen Frontladern dar und kam auf die Note „gut (1,6)“, erneut knapp verfolgt von der deutlich günstigeren WAW 28570 mit „gut (1,8)“.
  • In der Rubrik „Dauerprüfung“ erzielte die Miele ebenfalls den Bestwert aller Modelle, ein „sehr gut (1,0)“.

Miele WDB030 WPS Eco: Handhabung

Praktisch und unkompliziert: Die Bedienung erhält die Bewertung „gut“. Die Programmwahl erfolgt klassisch über einen Drehwahlschalter. Dort stellt man zunächst das Hauptprogramm ein. Weitere Details und Abweichungen von den Standardeinstellungen lassen sich über diverse Optionen festlegen. Wer etwa empfindliche Wäsche schonender behandeln will, kann die Schleuderzahl zwischen 1400 und 400 U/min senken oder auch ganz aufs Schleudern verzichten. Und wer nicht sofort waschen lassen möchte, kann per Start-Timer einen Programmbeginn zur Wunschzeit innerhalb der nächsten 24 Stunden festlegen.

Display und Bedienungsanleitung

Alle wichtigen Informationen wie eben Timer, aber auch Restlaufzeit (Stunden und Minuten) und Programmeinstellungen lassen sich im Klartext-Display gut ablesen. Im Miele WDB030 WPS Eco Test konnte die Maschine übrigens mit folgenden Eigenschaften besonders punkten.

  • Bei Maschinen vieler Hersteller ist in letzter Zeit festzustellen, dass die ehemals unleserlichen Gebrauchsanleitungen inzwischen deutlich übersichtlicher gestaltet und schnell verständlich sind. Miele liefert auch in dieser Hinsicht ein  überdurchschnittliches Ergebnis ab: „sehr gut“, finden die Tester.
  • Übrigens: Wer sich bei seiner bisherigen Waschmaschine öfter mal über eine ungenaue Restzeitanzeige geägert hat, kann sich endlich auf präzise Angaben freuen – besser war im Vergleich jedenfalls kein anderes Modell.

Beste Effizienzklasse

Der Energieverbrauch liegt in der besten Energieeffizienzklasse A+++. Doch Umwelt ist mehr als nur Energieverbrauch, auch Lärm ist ein wichtiger Faktor. Und hier gilt für dieses Modell: Teilweise flüsterleise. Was vor gut 10 Jahren noch als unglaubwürdiger Werbeslogan gegolten hätte, ist inzwischen bei einigen Waschmaschinen Realität. Man kann die Miele – auch in dieser Hinsicht besonders gut – daher auch ruhig in der Wohnung aufstellen und laufen lassen, selbst während man in der Nähe ist. Denn wirklich laut wird sie kaum: Nur während des Schleudergangs ist sie für einige Minuten unüberhörbar. Und auch dann, ohne extreme Geräusche zu produzieren.

Im Eco-Modus langsam

Eine allgemeine Schwachstelle energieeffizienter Waschautomaten liegt auch bei der WDB030 WPS vor: Die Waschprogramme zur Ermittlung des EU-Norm-Verbrauchs dauern ausgesprochen lange. Immerhin ist dieses Gerät dabei noch eine der eher schnellen Modelle. Sowohl die gemessenen Werte im Labortest als auch die Angaben gemäß EU-Verordnung liegen im Mittelfeld der besonders sparsamen A+++ Waschmaschinen. Außerhalb dieser Normprogramme sind die Laufzeiten aber deutlich kürzer. Zudem kann man einige per „Kurz“-Option auf weniger Laufzeit begrenzen.

Fazit Miele WDB030 WPS Eco Test & Eigenschaften

Im Test erhielt die W5821 in zwei von fünf Testdisziplinen die beste Wertung der Frontlader. Besonders hervorzuheben ist dabei die Idealnote „1,0“ in der Dauerprüfung. Das Modell ist also auch bei großen Wäschemengen im Haushalt eine langfristig sinnvolle Investition. Somit wird die Miele W5861 WPS zum echten Tipp – wenn man ihn sich leisten kann und möchte. Denn wie auch von vielen anderen Produkten der Marke bekannt, liegt das Preisniveau dieses Waschvollautomaten merklich über den Anschaffungskosten anderer Hersteller. Allerdings relativiert sich der Kaufpreis angesichts der besonderen Langlebigkeit.