Elektrogeräte : Kaffeemaschinen : Nespresso Maschinen Test

Nespresso Maschinen Test

Welche ist die beste Nespresso Maschine? Wir haben eigenhändig diverse Nespresso Kapselmaschinen getestet, andere Testberichte einbezogen und einen klaren Sieger gefunden. Doch auch auf den Preis kommt es an. Unser Preisvergleich hilft Ihnen, die neue Nespresso Kaffeemaschine möglichst günstig online zu bestellen.

Top 5 Nespresso Maschinen

Testsieger
Nespresso
Lattissima Pro
Nespresso
Citiz & Milk
Nespresso
Citiz
Preistipp
Nespresso
Inissia
Nespresso
Pixie
Nespresso Lattissima Pro Test/VergleichNespresso Maschine Citiz Aeroccino Test/VergleichNespresso Citiz Test/VergleichNespresso Inissia Test/VergleichNespresso Pixie Test/Vergleich
Espresso
Lungo
Ristretto
Milchschaum (nur heiß)
Cappucino
Latte Macchiato
Warme Milch
Espresso
Lungo

Milchschaum (heiß/kalt)
Espresso
Lungo
Espresso
Lungo
Espresso
Lungo
7 Touch-Tasten
Drehregler (Schaumdichte)
Textdisplay
2 Speichertasten
1 Taste für Milchaufschäumer
2 Speichertasten2 Speichertasten2 Speichertasten
1,3 Liter1,0 Liter1,0 Liter0,7 Liter Liter
Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot Zum Angebot

Unterschiede und Gemeinsamkeiten der Nespresso Maschinen

Das ist bei allen gleich

Der Caffé schmeckte uns bei allen Modellen gleich gut – und zwar sehr gut. Das liegt auch am 19 bar Brühdruck aller Modelle für erstklassige Crema. Dazu passt die Auskunft des Herstellers, dass Motor und Brühtechnik bei den Original-Geräten (De Longhi, Krups) gleich sind. Auch die Dauer bis man die erste Tassen aufbrühen kann liegt überall bei knapp 30 Sekunden.

Das ist je nach Modell anders

Funktionsumfang, Bedienung und Abmessungen trennen die Nespresso Maschinen voneinander. Das Wichtigste dazu finden Sie oben in der Tabelle. Und mit besserer Ausstattung fällt natürlich auch der Preis unterschiedlich aus – aber manche Online-Shops verlangen mehr als andere. Deshalb vergleichen wir die Angebote für Sie. Damit Sie möglichst günstig kaufen können.

Nespresso Maschinen Test
Unser Test bestätigt: Geschmack und Crema bieten die Nespresso Maschinen auf gleichem, sehr hohem Niveau

Nespresso Maschinen im Detail: Ausstattung, Bedienung & Co

Soll es lieber die technisch beste Maschine sein, eher die kompakte Version – oder einfach eine, die für kleines Geld den Morgen mit einem großartigen Espresso mit dichter Crema nach vorn bringt? Was bieten die einzelnen Maschine im Detail? Hier finden Sie alle Infos mit ausführlicher Beschreibung in puncto Testberichte, Technik und interessanter Eigenschaften.

Nützliche Fragen, bevor Sie einen neue Nespresso Automaten kaufen

  • Wie hat das Modell bei Stiftung Warentest & Co abgeschnitten?
  • Wie bewerten echte Kunden die Maschine?
  • Wo liegen ihre wichtigsten Vorteile?
  • Benötige ich einen Milchaufschäumer?
  • Sind die neuen Nespresso Vertuo Maschinen eine Alternative?

Nespresso Inissia

Nespresso Maschinen Test: InissiaDie Kaffeekapselmaschine Nespresso Inissia von Krups ist ein Einsteigermodell für Espressofans in die Nespresso-Welt. Trotzdem schlägt sie sich im Test beachtlich. Die Füllmenge von 0,7 Liter im Wassertank sowie eine geringe Aufheizzeit von 25 Sekunden macht sie zum Tipp für alle, die eine kompalte Kapselmaschine für zwischendurch suchen.

  • Besonders für kleine Küchen geeignet
  • Schnelle Aufheizzeit
  • Günstiger Anschaffungspreis
  • Kein Netzschalter
  • Kapselbehälter schnell voll
  • Kein Milchaufschäumer
Mehr Details zur Nespresso Inissia

Einfache Bedienung

Nach Belieben kann man anhand der beiden programmierbaren Drucktasten zwischen einem Kaffee Lungo oder einem starken Espresso wählten. Einfach die gewünschte Durchlaufmenge für den jeweiligen Knopf festlegen und jederzeit diese gespeicherte Tassengröße aufbrühen. Die Abschaltautomatik und die automatische Umschaltung in den Standy-By-Modus runden die einfache, praktische Maschine ab. Nach ein paar Monaten wird es in der Regel Zeit für eine Entkalkung. Mir gefällt, dass auch eine Betriebskontrollleuchte anzeigt, wenn diese Art Reinigung erforderlich ist.

Schnell startklar nach dem Kauf

Wenig Platzbedarf

Mit einer Höhe von 27,5 cm, einer Breite von 18 cm, einer Tiefe von 37 cm und einem Gewicht von 3,4 kg passt die Nespresso Inissia auch in kleinste Küchen. Wer es noch kleiner will, muss fast schon zum klassischen Espressokocher greifen. Übrigens: Trotz der kleinen Maße muss man kein Zubehör dazukaufen. Kleiner Nachteil: Der Kapselbehälter ist – passend zu den Abmessungen – recht klein und daher schnell mit gebrauchten Kapseln gefüllt.

Was könnte man vermissen?

Nicht inklusive ist ein Milchaufschäumer. Den kann man sich bei Bedarf aber auch separat zulegen.

Nespresso Inissia Test & Auszeichnung

Die extrakleine Inissia konnte sich in einem Nespresso Maschinen Tests gut gegen die ihre großen Geschwister behaupten. Im ETM Testmagazin erreichte das Gerät die Note „gut“ mit 87,2% (Test 08/2014). Ausgezeichnet ist auch noch – nämlich preisgekrönt für ihr Design. Dafür erhielt sie den Red Dot Product Design Award 2014. Und was berichten die Käufer aus der Praxis? Denn das ist oft aussagekräftiger als ein nüchterner Test in Laboratmoshäre. Und es spricht für die Inissia. Denn die Maschine erhält im Durchschnitt richtig gute Werte, wie unten in der Tabelle zu sehen.

Nespresso Citiz

Nespresso CitizDie Citiz bietet gegenüber den Nespresso-Einstiegsmodellen eine gute Geräuschdämmung, die uns im Test überzeugt hat. Durch ihre schmale, längliche Bauweise passt sie auch auf kleinere Arbeitsplatten.

Es gibt nur zwei Bezugsknöpfe. Bei beiden kann man durch langes Drücken festlegen, wie groß der Café werden soll. So lässt sich eine Taste z.B. für Espresso und eine für Lungo programmieren. Dann einfach Wasser in den Tank, gewünschte Kapsel einlegen und kurz die jeweilige Taste drücken. Das Video in den Details erklärt es sehr schön.

  • Einfache Handhabung
  • Großer Wassertank
  • Großer Auffangbehälter für Kapseln
  • Kein Milchaufschäumer
  • Mittlerer Platzbedarf
Mehr Details zur Nespresso Citiz

Verschieden hohe Tassen? Kein Problem

Wenn man mit der Nepresso Citiz Getränke wie einen Latte Macciato in hohen Gläsern zubereiten möchte, ist das kein Problem. Die Maschine bietet drei Stellhöhen.

  • Ein ausklappbares Tropfgitter für Espressotassen.
  • Ein Tropfgitter auf dem Sockel mit Abtropfschale.
  • Ein entnehmbarer Sockel für hohe Gefäße.

Das Fassungsvermögen der Kaffeekapselmaschine beträgt übrigens 1 Liter und reicht für etliche Tassen.

Abschaltautomatik inklusive

Als vorteilhaft erweist sich die Energiesparfunktion des Geräts. 9 Minuten nachdem der letzte Café zubereitet wurde, aktiviert sich der Abschaltsmodus automatisch. Mit dieser Funktion vermeidet man unnötigen Stromverbrauch. Die Leistung der Kaffeekapselmaschine beträgt 1260 Watt.

Reinigung & Pflege

Wichtig ist vor allem ein regelmäßiges Entkalken. Alle paar Monate sollte man das durchführen. Nespresso rät zu bestimmten Tabs, die man verwenden soll. Eine genaue Anleitung ist dann in den Entkalkungs-Packungen enthalten.

Nespresso Pixie

Nespresso Maschinen: Pixie (Test)Die Nespresso Pixie ist ein Einstiegsmodell in die Welt der Nespresso Maschinen. Es gibt sie in Deutschland von zwei Herstellern: DeLonghi und Krups. Hier beziehen wir uns auf die DeLonghi. Beide Varianten sind im Wesentlichen identisch, vor allem was die Brüheinheit betrifft. Leichte Unterschiede liegen im Design. Beide Hersteller gestalten vor allem den Kaffeeausfluss optisch anders. Welches Modell man wählt, ist damit nur eine Frage der Optik. Der Geschmack ist im Nespresso Pixie Test bei mehreren Geräten auf identischem Niveau gewesen.

  • Sehr klein
  • Seiten-Design flexibel wechselbar
  • Günstiger Kaufpreis
  • Keine Sonderfunktionen
  • Relativ lauf beim Brühen
  • Kleiner Wassertank
Mehr Details zur Nespresso Pixie

Design nach Wunsch verändern

Die Pixie punktet gegenüber den meisten Kapselmaschinen (Test) durch ein veränderliches Äußeres. Die seitlichen Verkleidungen kann man abnehmen und durch andere Dekors ersetzen – die sogenannten Pixie Clips. Davon bieten Nespresso bzw. Drittanbieter eine ganze Palette an Varianten, von enen zumindest einige aus Aluminium sind. Von bunt über uni, flach und gewellt kann man hier dank Clips für Abwechslung sorgen. Das spielt zwar im Geschmacks- und Funktions-Test für das Ergebnis keine Rolle, kann aber für den einen oder die andere beim Kauf entscheidend sein.

Pixie Test: Schlichte Ausstattung – aber guter Geschmack

Im Test fällt auf: Die Pixie bietet nicht viel, aber was sie kann, macht sie gut. Die wichtigste Funktion – sämigen Espresso mit schöner Crema – erfüllt sie genauso gut wie die Topmodelle unter den Nespresso Maschinen. Kein Wunder: Der Brühdruck von 19 bar und die Technik der Zubereitung sind bei allen Modellen gleich. Somit kann man ganz anhand der Ausstattung entscheiden, wie die eigene Entscheidung ausfällt.

Nespresso Pixie: Bedienung
Die Nespresso Pixie von oben: Links der Ausfluss über dem (klappbaren) Abtropfgitter. Daneben die Kapselöffnun sowie der Bügelhebel zum Schließen. Rechts die zwei Tasten, für die man jeweils die Wassermenge einstellen kann. Ganz rechts der abnehmbare Wassertank. Oben und unten: Die flexiblen Pixie-Clips, hier in rostrotem Aluminium.

Nespresso Pixie: Funktionen

Es gibt einen kleinen Bügelgriff, um die Kapselöffnung freizugeben bzw. die Kapsel für die Zubereitung zu fixieren. Zwei programmierbare Tasten lassen sich für unterschiedliche Mengen an Wasserdurchfluss nutzen – z.B. für Espresso und Lungo, oder für unterschiedliche Espressomengen.

Das Tassenpodest ist klappbar, sodass bei Bedarf auch ein hohes Latte-Macchiato-Glas unter dem Auslauf Platz hat. Espresso- und Cappucino Tasse passen gut auf das Podest. Wie alle anderen Geräte des Sortiments ist ein Auto-Stopp bei leerem Tank und eine Abschaltautomatik eingebaut.

So stellt man die Kaffeemenge pro Tasse ein

Kleine Maße: Worauf man achten sollte

  • Der Wassertank ist mit 0,7 Litern der kleinste aller Nespresso Modelle, zusammen mit dem der nochmals günstigeren Nespresso Inissia.
  • Durch die kompakte Form wurde anscheinend an der Geräuschdämmung gespart: Das Modell ist merklich lauter als z.B. die deutlich größere (und teurere) Nespresso Citiz.
  • Andererseits braucht die Pixie auch sehr wenig Stellfläche: mit gerade mal 11 x 23,5 cm ist wohl in jeder Küche für diese Mini-Maschine Platz.
  • Trotz der kompakten Form passen 9-11 Kapseln in den Auffangbehälter. Das ist die „normale“ Menge, nur einzelne große Nespresso-Modelle bieten mehr.

Nespresso Prodigio

Nespresso Prodigio (Test)Mit der Prodigio lieferte Nespresso seine erste Kapselmaschine, die sich per Smartphone-App bedienen lässt.

Die App ermöglicht einige zusätzliche Funktionen, vor allem was Wartung und Pflege betrifft. Die eigentliche Kaffeezubereitung macht sie nur geringfügig komfortabler - z.B. durch Zubereitung per App-Befehl oder Zeitsteuerung.

Was genau bietet das neue Modell - und lohnt sich der Kauf?

  • Drahtlose Bedienung
  • Sehr guter Espresso
  • Service-Funktionen per App
  • Deutlich teurer als ähnliche Modelle ohne Bluetooth
Mehr Details zur Nespresso Prodigio

Bluetooth Bedienung

Zunächst installiert man die Nespresso-App auf Smartphone oder Tablet. Anschließend koppelt man das mobile Gerät mit der Kapselmaschine per Bluetooth. Diese Technik funktioniert, anders als WLAN, nur im Radius von einigen Metern. Manchmal muss man das Pairing zudem mehrfach versuchen, da Smartphones andere Geräte nicht immer sofort wiedererkennen. Grundsätzlich funktionierte das in unserem Prodigio Test aber gut.

Bedienung am Gerät

Alles Weitere ist relativ schlicht gelöst: Einlegen muss man die Kapsel vor dem Brühen selber – man spart sich also nur den Weg zur Maschine beim eigentlichen Aufbrühen. Es ist zudem möglich, eine Startzeit zu setzen: Dann brüht die Prodigio zu einer vorgegebenen Uhrzeit den Espresso auf. Die App hat noch einige Service-Funktionen, die sich aber nicht direkt auf die Zubereitung beziehen, dazu unten mehr.

App-Anforderungen – wenn man sie nutzen will

Die App gibt es sowohl für Handys und Tablets von Apple als auch für Android. Ab Android OS 5.0 sowie iOS 8.1 kann man die App nutzen.

Ganz wichtig: die Prodigio funktioniert auch ganz ohne Smartphone, ohne App und ohne Bluetooth. Alle normalen Funktionen zur Zubereitung stehen auch dann zur Verfügung. Man verzichtet lediglich auf die „Fernsteuerung“ des Brühvorgangs, auf die Einstellung der Wasserhärte sowie auf die ausführlichen Service-Hinweise ans Smartphone.

Weitere Funktionen der App

Neben der Aktivierung der Maschine hat Nespresso sich noch weitere App-Funktionen ausgedacht. Die Kaffemaschine sendet alles, was man wissen muss, auf das Smartphone. Der User erhält daher in folgenden Fällen Hinweise.

Kapselvorrat auffüllen

wenn der Kapselvorrat sich dem Ende zuneigt. Dafür muss man zunächst in der App angeben, wie viele Kapseln man noch im Vorrat hat. Zwischen 1 und 999 lassen sich einstellen. Mit jedem Brühvorgang zählt die App dann um 1 nach unten. Ist die Anzahl gering, erinnert sie einen, Nachschub im Online-Shop zu bestellen. Das ist also eher eine Methode, um Nachkäufe zu sichern. Denn: Um die App zu nutzen, muss man sich zunächst im Nespresso Club online registrieren. Inklusive E-Mail und Adresse. Dadurch kann man also als Kunde direkt beliefert werden – nur die Zahlungsdaten fehlen dafür noch.

Kapselbehälter leeren

Wenn man gerade frisch einen Espresso brühen möchte, will man sich nicht nach dem Kapselauswurf mit dem entleeren eines übervollen Behälters beschäftigen. Insofern ist es schon komfortabel, dass die Prodigio rechtzeitig einen Hinweis gibt. Das erfolgt einerseits über die App. Außerdem leuchtet das Service-LED am hinteren, oberen Rand der Maschine auf. Das ist allerdings nicht ganz so aussagekräftig, da es auch bei anderen Service-Themen angeht. Dazu gehören eine erforderliche Entkalkung oder ein leerer Wassertank.

Nespresso Maschinen App: Prodigio
Die App-Steuerung der Nespresso Prodigio im Test ist einfach und übersichtlich.
Wassertank nachfüllen

Ärgerlich ist bei den Basis Nespresso-Modellen, wenn man gerade die Zubereitung startet und dann statt des heißen Espresso nur etwas Luft aus dem Auslauf sprotzelt. Der Grund ist in der Regel, dass man kein oder zu wenig Wasser im Tank hatte. Die Prodigio hilft, das zu vermeiden. Allerdings nur auf etwas umständliche Art: Man kann in der App über einen Button den Wasserstand anzeigen lassen. Bis das erledigt ist – und vor allem: falls man daran gedacht hat – kann man auch eben auf der Rückseite nachsehen. Schöner wäre eine automatische Warnung, wenn man dennoch den Brühvorgang startet.

Prodigio entkalken

Kaum hat man eine neue Maschine gekauft, merkt man wieder, wie viel sauberer der Kaffee ausläuft, wie viel klarer das Wasser beim Durchspülen ist – und nimmt sich vor, regelmäßig die Kaffeemaschine zu entkalken. Doch wann ist der richtige Zeitpunkt? Die Prodigio hilft hier, indem sie einerseits über die Service-LED, andererseits auch per Icon in der App hei Bedarf darauf hinweist. Die eigentliche Entkalkung kann man allerdings nicht via Handy steuern, sondern wie gewohnt vornehmen.

Allgemeine Ausstattung

Die Besonderheiten liegen nicht nur in den Vorteilen der Bluetooth-Steuerung und App-Funktionen. Zudem lassen sich auch 3 Tassenfüllmengen am Gerät vorprogrammieren: Ristretto, Espresso oder Lungo – viele andere Modelle bieten nur 2 programmierbare Größen. Integriert ist auch ein automatischer Kapselauswurf, der sich von den übrigen Geräten abhebt.

Zubereitung

Die Brühgruppe entspricht derjenigen aller anderen Nespresso Maschinen, der sehr gute Espresso ist daher angenehm „cremoso“, Konsistenz und Geschmack sind authentisch. Mit 25,5 x 37,4 x 12,0 cm und 2,95 kg ist die Prodigio zudem eine der kleinsten und leichtesten Geräte im Sortiment. Der Wassertank lässt sich darüber hinaus hinten oder seitlich platzieren – top für alle, die wenig Platz haben.

Pflege

Eine orange leuchtende LED ist hinter den drei Tasten für die verschiedenen Tassengrößen in die Umrandung eingelassen. Leuchtet sie nicht, kann man sie kaum ausfindig machen. Geht sie aber an, leuchtet ihr Licht sehr gut und weist auf einen erforderlichen Service hin – entweder muss man dann den Kapselbehälter leeren, Wasser nachfüllen oder eine Entkalkung durchführen.

Lieferumfang

In unserer Prodigio-Packung, die wir wie immer anonym gekauft haben, waren neben der eigentlichen Maschine noch folgende Bestandteile inklusive:

  • 16 verschiedene Nespresso Sorten. Es gibt zwar inzwischen mehr Sorten. Trotzdem ein guter Überblick, um die ersten Favoriten zu ermitteln.
  • Zwei Wasserhärte-Testmesser. Dazu füllt man lediglich etwas Leitungswasser in eine Tasse und hält das Messstäbchen eine Sekunde hinein. Anschließend zeigt es die Wasserhärte vor Ort in einer von 5 Stufen an. Die Wasserhärte kann man dann per App auf der Prodigio einstellen. Das passt die Zubereitung ans Wasser an.
  • Ein Willkommens-Booklet mit Basis-Infos, von einer Sorten-Übersicht bis zu Bestellhinweisen.
  • Eine ausführliche Bedienungsanleitung.
  • Eine sehr kurze „Connect your Machine“ Anleitung. Diese besteht allerdings nur aus drei Stichpunkten: App downloaden, starten und Maschine koppeln.

Variante „Prodigio & Milk“

Als weitere Funktion gibt es in der Variante „Prodigio & Milk“ einen integrierten Milchaufschäumer. Dieser Aeroccino ist auch von anderen Nespresso Geräten bekannt. Ansonsten sind beide Versionen baugleich. In Design und Aufbau (mit dem verstellbaren Wassertank) ähnelt das Modell insgesamt der Nespresso U, dem Modell „unterhalb“ der Nespresso Inissia. Allerdings ist der Aufschäumer nicht wirklich in die Zubereitung und Steuerung integriert. Er ist lediglich durch einen an die Kapselmaschine montierten Standfuß mit dem Hauptgerät verbunden. Man muss den Aeroccino daher von Hand starten und die aufgeschäumte Milch mit dem Espresso anschließend manuell mischen.

Nespresso Maschinen mit Milchaufschäumer

Für Cappuccino & Co ist ein Milchaufschäumer (Test) unverzichtbar. Nespresso bietet einige Modelle damit an - aber sie setzen zwei unterschiedliche Techniken ein, um die Milch aufzuschäumen.

Mit Quirl oder Wasserdampf?

Zum einen erweitert der Hersteller bestimmte Maschinen um einen Aeroccino, der Milch mit einem magnetisch betriebenen Quirl richtig gut zu einem dichten Schaum verarbeitet. Kalt oder warm? Beides geht. Mischen muss man Espresso und Milch anschließend selber.
Zum anderen gibt es einzelne Modelle, bei denen heißer Wasserdampf die Milch aufschäumt und zugleich erhitzt, ähnlich wie in einer Cafébar. Diese Geräte bieten zudem eine OneTouch-Funktion: Die Maschine mixt auf Tastendruck die komplette Kaffeespezialität.
ModellLattissima ProCitiz & MilkProdigio & MilkExpert & MilkU Milk
Nespresso Lattissima Pro Test/VergleichNespresso Maschine Citiz Aeroccino Test/VergleichNespresso Prodigio Milk TestberichtNespresso Expert Milk VergleichNespresso Umilk Vergleich
AufschäumerWasserdampfQuirl (Aeroccino)Quirl (Aeroccino)Quirl (Aeroccino)Quirl (Aeroccino)
OneTouchJaNeinNeinNeinNein

Nespresso Creatista Plus

Nespresso Creatista Plus: TestWie gut ist die Nespresso Creatista Plus im Test? Wir haben das Topmodell der Nespresso Maschinen intensiv ausprobiert. Vor allem das Vollfarb-Display mit diversesten Einstellungen für Kaffee und Milchaufschäumer hebt die Creatista auf ein eigenes Level. Jetzt informieren, für wen sich der Kauf der Edelstahlmaschine lohnen könnte.

  • Diverseste Einstellmöglichkeiten je Getränk
  • Hochauflösendes Farbdisplay zur Steuerung
  • Integrierter Milchaufschäumer
  • Gehäuse aus pflegeleichtem, gebürstetem Edelstahl
  • Milch aufschäumen und Kaffee aufbrühen muss man separat (keine 1-Knopf-Cappuccino-Funktion)
Mehr Details zur Nespresso Creatista Plus

Creatista Plus im Test: Display und Dreh-Drück-Rad

Schon bei einfachen Nespresso Maschinen kann man die Wassermenge pro Espresso oder Lungo per Knopfdruck speichern. Manche Modelle bieten eine dritte Speicherfunktion für Ristretto – und die Lattissima-Modelle erlauben auch, die gewünschte Milchmenge abzuspeichern.

Die Creatista Plus geht weit darüber hinaus. Und hat dennoch nur zwei Knöpfe: Einen flachen Drück-Knopf und ein zylindrisches Dreh-Drück-Rad. Mit Letzterem wählt man in einem sehr übersichtlichen Display zunächst das gewünschte Getränk und dann, auf Wunsch, auch noch die genaue Zubereitung aus.

Nespresso Creatista Plus: Bedienung
Mit dem rechten Dreh-Drück-Rad wählt man Getränke und Zubereitungsarten aus. Das Display zeigt jeweils alle Optionen und Einstellungen an. Zum Zubereiten tippt man auf den flachen „Start/Cancel“-Knopf.

Wie funktioniert das Dreh-Drück-Rad der Creatista Plus?

  1. Durch kurzes Drehen blättert man durch alle verfügbaren Getränke. Das Display zeigt jedes Getränk mit Namen und als Grafik an.
  2. Verfügbar sind unter anderem, von links nach rechts: Ristretto, Espresso, Lungo, aber auch Latte Macchiato, Flat White oder purer Milchschaum.
  3. Wenn das gewünschte Getränk erscheint, kann man dessen genaue Zubereitung vorgeben. Dafür tippt man kurz auf den Drehknopf.
  4. Es öffnet sich ein Menü, das je nach Getränkeart alle Optionen anzeigt. Ändern lassen sich z.B. die Größe in diversen Abstufungen, aber bei Milch auch Konsistenz und Temperatur des Schaums.
  5. Wenn die Zubereitung konfiguriert ist, speichert man die gerade ausgesuchten Einstellungen mit erneutem Tipp auf das Dreh-Drück-Rad.
  6. Um das Getränk zuzubereiten tippt man auf den flachen Drückknopf.
Nespresso Maschine Kaffeebezug Test
Mit dem integrierten Milchschöumer lassen sich auch Cappuccino oder Latte leicht herstellen. Schaumdicke und -temperatur stellt man über den „Select“-Knopf auf Wunsch individuell ein.

Übrigens: Die Maschine steigt immer beim zuletzt bezogenen Getränk wieder ein. Wer z.B. immer Cappuccino trinkt, muss also nicht jedesmal erst dorthin steuern. Und die zuletzt hinterlegten Einstellungen fürs Aufbrühen sind beim nächsten Mal automatisch voreingestellt. Hat man also seine ideale Zubereitung gefunden, ist sie immer wieder direkt abrufbar.

Milchschaum in 80 Varianten

Besonderes Highlight: Den Milchschaum kann man penibel an seine eigenen Vorlieben anpassen. Die Maschine bietet 10 Temperaturstufen von kalt bis heiß – und zusätzlich 8 Festigkeitsstufen von dünnflüssig über sämig bis stabil. Beide Einstellungen kann man beliebig miteinander kombinieren und kommt so auf 80 Kombinationsmöglichkeiten. Für Cappuccino, Latte oder Flat White lassen sich auch noch zusätzlich jeweils einzelne Werte hinterlegen. Einen so präzisen und individuellen Milchschaum kennen wir sonst von keiner Kapselmaschine oder überhaupt von einer Kaffeemaschine.

Einen kleinen Haken gibt es aber doch. Die Milch muss man separat zubereiten und manuell in die Kaffeetasse umfüllen. Ein automatische Zubereitung von Kaffee und Milch im selben Gefäß auf einen einzigen Knopfdruck hin gibt es nicht. Diese „One-Touch“ oder „Cappucinatore“ Funktion bietet z.B. die Nespresso Lattissima Pro, die wir ebenfalls im Einsatz hatten. Dort fehlt dann allerdings wiederum die Einstellungsvielfalt der Creatista.

Lieferumfang

Im großen Karton enthalten sind die (relativ ausladende) Creatista Plus sowie ein ausgedrucktes Handbuch und ein Probierset an Nespresso-Kapseln. Enthalten waren fast alle regulären Sorten, aber keine Sonder-Editionen.

Nespresso Maschine Unboxing
Nespresso Creatista Plus Test: Unboxing

Fazit

Die Nespresso Creatista Plus hat sich im Test als herausragender Allrounder gezeigt. Die Möglichkeit, für diverse Getränke sehr detaillierte Einstellungen zu speichern, lohnt sich zum einen für Kaffeetrinker, die Vielfalt mögen. Wer immer „nur“ Espresso trinkt, kommt auch mit einer der günstigen Nespresso Modelle zurecht. Die Qualität des Kaffees ist sehr gut – aber das gilt in gleicher Form auch bereits für die Einsteigermodelle dieses Kapselsystems. Als größter Vorteil zeigt sich aber – neben dem sehr komfortablen Display – in unserem Test die unglaublich detaillierte Konfiguration von Milchschaum.

Nespresso Expert & Milk

Nespresso Maschine "Expert & Milk"Die Nespresso Expert & Milk lässt sich vielseitiger bedienen als die meisten anderen Nespresso-Maschinen im Test. Auch gegenüber der bereits Bluetooth-fähigen Nespresso Prodigio steigert sie die Funktionsvielfalt nochmals. Für die diversen Einstellungen sorgt zum einen die kompatible Nespresso App - aber auch die überdurchschnittlichen Einstellungen am Gerät selbst.

  • 4 Tassengrößen
  • 3 Temperaturstufen
  • App-Steuerung mit diversen Funktionen und Speicher
  • Integrierter Milchaufschäumer
  • Hoher Preis
Mehr Details zur Nespresso Expert & Milk

Steuerung am Gerät

Die Bedienung direkt an der Kapselmaschine besteht aus zwei Drehrädern auf der Frontseite und einer Taste auf der Oberseite der Expert & Milk.

  • Die Start-/Stopp-Taste auf der Oberseite drückt man nur, um den Brühvorgang zu starten. Durch erneuten Druck kann man den Durchlauf auch vorzeitig wieder beenden.
  • Das linke Drehrad dient zum Einstellen der Tassengröße.
    • Vier verschiedene Brühmengen lassen sich anwählen – Rekord innerhalb der Nespresso Geräte. Voreingestellt sind die Mengen „Ristretto“, „Espresso“, „Lungo“ und „Americano“.
    • Als Fünftes lässt sich Heißwasser für einen Tee usw. beziehen.
  • Das rechte Drehrad regelt die Temperatur. Mit drei verschiedenen Stufen hat die Expert & Milk auch in dieser Disziplin die Nase vorn, jedenfalls im Vergleich innerhalb der Nespresso Maschinen. Die Temperaturen lassen sich aber nicht umprogrammieren. Ein kalter Espresso ist ebenfalls nicht möglich. Die Auswahl besteht aus „warm“, „heiß“ und „sehr heiß“.

Handhabung und Einstellungen per App

Über die Nespresso App kann man nicht nur alle Funktionen aktivieren, die man auch an der Kaffeemaschine zur Verfügung hat. Darüber hinaus lassen sich auch weitere Einstellungen vornehmen.

Härte des Wassers einstellen: Der Nespresso Expert lagen zwei Messstreifen bei. Diese hält man für eine Sekunde in ein Glas mit frischem Leitungswasser. Anhand der Verfärbung kann man den Nespresso-internen Härtegrad ablesen. Er ist nicht identisch mit dem °dH-Wert, aber das ist auch nicht erforderlich. Den abgelesenen Härtegrad gibt man in der App ein und speichert ihn. Entsprechend passt die Maschine den Wasserdurchlauf an.

Kapselvorrat hinterlegen. Mit dieser Funktion teilt man der App mit, wie viele Nespresso Kapseln noch im Haushalt vorrätig sind. Bei jedem Brühvorgang zählt die App entsprechend herunter. Sind nur noch wenige vorhanden, bietet sie die Bestellung im Nespresso Shop an. In erster Linie aus unserer Sicht eine Funktion, um dem Hersteller Umsatz zu generieren. Denn längst nicht jeder möchte die Originalkapseln kaufen.

Nächsten Brühvorgang planen. Das ist wohl die interessanteste Funktion. Mit diesem Timer legt man im Vorhinein fest, wann die Nespresso Expert & Milk z.B. den nächsten Espresso aufbrüht. Dazu legt man die Uhrzeit und die Art des Kaffees fest. Von Hand muss man natürlich noch eine Kapsel einlegen und für genügend Wasser im Tank sorgen. Zur programmierten Uhrzeit startet die Expert dann von allein die Zubereitung.

Milch aufschäumen: Gute Vielfalt, keine One-Touch Funktion

Zur Ausstattung der Nespresso Expert & Milk gehört ein Milchaufschäumer (Test). Damit lassen sich die unterschiedlichsten Kaffeespezialitäten wie Cappuccino oder auch Latte Macchiato zubereiten. Das zusätzliche Gerät ist separat als Extra im Lieferumfang enthalten. Es handelt sich um den auch sonst von Nespresso erhältlichen „Aeroccino 3„.

Die eigentliche Kaffeemaschine entspricht der „Nespresso Expert“, die eben diesen Aufschäumer nicht dabei hat. Der Vorteil des zusätzlichen Equipments besteht ganz klassisch darin, Milch nach Wunsch aufzuschäumen. Der Schaum entsteht durch einen Quirl, ohne heiße Luft. Über eine Heizfunktion kann man die Milch wahlweise erwärmen.

Wichtig zu wissen: Man muss den Aufschäumer ganz eigenständig bedienen. Er ist nicht in die Handhabung der Expert oder in die Steuerung der Kaffeezubereitung integriert. Daher fehlt die Möglichkeit, per Knopfdruck an der Maschine z.B. einen fertig gemischten Café au Lait zu beziehen. Solch eine „One-Touch“ Funktion bietet z.B. die Nespresso Lattissima Pro.

Expert ohne „& Milk“ kaufen?

Wer bereits einen anderen Milchaufschäumer besitzt oder dafür ein anderes Zubehör kaufen möchte, kann auch die (im Vergleich günstigere) „Nespresso Expert“ ohne den Zusatz „Milk“ kaufen.

Nespresso Lattissima Pro

Nespresso Lattissima Pro (Test)Die Nespresso Lattissima Pro ist ein Klassiker und den "Milchprofis" und hat auch im Test überzeugt. Der Sieger von chip.de (Heft 12/2014) mit Note "sehr gut" bietet eine überdurchschnittlich komfortable Handhabung. In unserem Test hat sie sich trotz ihrer vielen Optionen als leicht bedienbar gezeigt.

Zu den Besonderheiten zählt ein Cappuccinatore - also die Möglichkeit, Milchmixgetränke mit nur einem Druck auf die gut funktionierenden Sensortasten zuzubereiten. Ein großes Klartext-Display auf der Oberseite der Kapselmaschine zeigt zudem die gewählte Kaffee-Art und mehr.

  • Cappuccinatore: Mixgetränke auf Tastendruck
  • Großes Klartext-Display
  • XL-Kapselbehälter (bis zu 16 Kapseln)
  • Viel Stellfläche erforderlich
  • Relativ teuer
Mehr Details zur Nespresso Lattissima Pro

Ausstattung

Da ein Milchtank integriert ist, kann man direkt einen Cappuccino oder auch einfach heiße Milch abrufen. Insgesamt sind 7 verschiedene Getränke möglich. Bei anderen Modellen geht das zwar auch – aber nur mit einigen Handgriffen mehr. Dafür muss man sonst Milchschaum per separatem Milchaufschäumer erzeugen und diesen von Hand mit Espresso zusammengießen.

Größe

Die Lattissima Pro hat Vorzüge – etwa der größte Wassertank in unserem Vergleich, zudem auch der größte Auffangbehälter. So kann man auch für einige Personen diverse Caffé oder Cappucini nacheinander abrufen – ohne dass nachgefüllt werden muss.

Die Stellfläche ist noch im Rahmen. Sie ist zwar wesentlich größer als etwa bei einer Nespresso Pixie. Doch eine Nespresso Citiz EN 266 benötigt mehr Platz auf der Arbeitsplatte, wobei sieweniger Funktionen als die Lattissima Pro im Test.

Nespresso Citiz & Milk

Nespresso Maschinen Test: Citiz MilkDie Nespresso Citiz & Milk entspricht der klassischen Nespresso Citiz, allerdings mit zusätzlichem Standfuß für einen Aeroccino Milchaufschäumer.

Das Kombimodell bietet zwei Vorteile: Der Preis ist oft günstiger als die Summe der beiden Einzelprodukte. Zudem erhält der Milchaufschäumer seinen Strom durch die Bodenplatte der Kaffeemaschine. Ein separates Kabel ist also nicht erforderlich.

Allerdings ist die Stellfläche für den Aeroccino fest integriert. Somit belegt bzw. blockiert sie auch dann die Arbeitsplatte, wenn man den Aufschäumer nicht benötigt.

Nespresso U Milk

Nespresso U Milk Maschine

Die Nespresso U Milk punktet im Test mit drei programmierbaren Kaffeegrößen und automatischem Kapselauswurf nach dem Brühen. Im Preis inklusive ist ein seitlich platzierter Aeroccino 3. Mit ihm kann man Milch nur separat aufschäumen und manuell mit dem Kapselkaffee mischen.

Der automatische Kapselauswurf erleichtert die Reinigung des Auslaufs, denn weniger Kaffeemehl bleibt haften. Wir mussten bei der U Milk nur einmal eine große Tasse heißes Wasser durchlaufen lassen. Danach konnten wir keine Rückstände mehr sehen. Bei der Nespresso Pixie (Test) waren im Vergleich dazu drei gleich große Tassen nötig.

Energie sparen ist manchmal einfach

Beim Kauf einer Kaffeekapselmaschine sollte man auch den Stromverbrauch im Auge haben. Denn einige Modelle verbrauchen reichlich Strom. Bei einem durchschnittlichen Zweipersonenhaushalt sind im Jahr bis zu 170 Kilowattstunden drin, das bedeutet: Zirka 4% des gesamten Haushaltsverbrauchs können nur auf den Kaffeeautomaten entfallen (Quelle: ecotopten.de). Umgerechnet bedeutet das je nach Stromkosten, das pro Jahr um die 40 Euro anfallen. Dafür lassen sich locker 10 Extra-Stangen orginial Nespresso-Kaspeln kaufen. Natürlich kann man diesen Verbrauch nicht auf Null fahren, aber eine deutlich Senkung ist machbar.

Um den Stromverbrauch deutlich zu senken, sollte man bei einer neuen Kapselmaschine auf Standby-Verbrauch und Abschaltautomatik achten.

  • Schneller Wechsel: Die Maschine schaltet im Idealfall spätestens nach einer halben Stunde von Normalbetrieb auf Standby. Tipp: Bei einigen Nespresso-Modellen kann man dieses Intervall programmieren und z.B. auf nur 9 Minuten setzen.
  • Geringer Verbrauch, bis sich das Gerät komplett ausschaltet: Unter 30 Wh für den Bereitschaftsbetrieb sind Top.
  • Abschaltautomatik: Damit das Gerät nicht ewig Strom frisst, obwohl niemand von ihm Gebrauch macht, sollte es sich selbst komplett abschalten.

Nespresso Sorten im Überblick

Nespresso Auswahl TestFür Nespresso gibt es eine sehr große Auswahl an Kaffeekapseln. Es kommen immer wieder neue Sorten dazu, ab und zu entfallen Varianten und manche sind nur für bestimmte Zeit verfügbar. Daher gibt es keine genau Zahl der offiziellen Sorten.

Die Auswahl wird insgesamt immer größer: Es gibt diverse klassische Kaffeesorten, zu denen inzwischen mehrere entkoffeinierte Varianten hinzugekommen sind. Auch der Trend zu Mixgetränken wird bedient: Kapseln mit Karamell-, Vanille- oder Schoko-Aroma sind im Sortiment.

"Limited Editions" erweitern die Vielfalt für einen begrenzten Zeitraum hinzu. Erfolgreiche Sonder-Editionen werden ins Standard-Sortiment aufgenommen – z.B. ursprünglich als Weihnachtsvarianten eingeführte Mischungen wie "Cioccatino".

Inzwischen bieten zudem diverse andere Hersteller Kapseln mit dem Hinweis "für Nespresso-Maschinen geeignet" an. Damit steigert sich die Auswahl noch deutlich bzw. wird sie unüberschaubar. Hier finden Sie deshalb nur die originalen Sorten im Überblick.

Kaffeetypen: Von klassisch bis aromatisiert

  • Klassischer Espresso dient auch als Basis für Cappucino, Latte Macchiato. Jede Sorte lässt sich auch als Ristretto mit etwa halb so viel Wasser zubereiten. Der Hersteller empfiehlt das zwar nicht bei jeder Sorte, aber in unserem Test hat sich gezeigt: Jeder hat einen eigenen Geschmack.
  • Entkoffeiniert: Entspricht in der Zubereitung den klassischen Sorten. Allerdings wird das Koffein weitestgehend entfernt (zu 100% ist das nicht möglich). Ursprünglich gab es nur die Sorten „Decaffeinato“ und „Intenso“ – letzterer hat sich gehalten, drei populäre Sorten gibt es jetzt zudem auch in der koffeinfreundlichen Version.
  • Lungo für die normal große Kaffeetasse: Sie mögen keinen kurzen Espresso, sondern lieben den langen Genuss? Klassische Filterkaffee oder Pads sind Ihnen aber in Sachen Konsistenz und Aroma nicht recht? Dann bieten die Lungo Kapseln eine schöne Lösung. Einfach mehr Wasser durch die Maschine laufen lassen, ansonsten identische Zubereitung wie beim kurzen Caffé.
  • Aromatisiert: Er entspricht in Zubereitung und Konsitenz dem klassischen Espresso, dem aber Aromen wie Vanille oder Karamell hinzugefügt wurden. Für Puristen vielleicht keine Alternative, aber für Genießer eine gute Idee zum Dessert oder statt einem Stück Schokolade.

Wie finde ich den perfekten Kaffee für mich?

Nespresso Kapseln Überblick
Das Starter-Sortiment bietet bei unserem aktuellen Probekauf 16 Nespresso Kapseln zum Vergleichen. Ein guter Einstieg auf der Suche nach der eigenen Lieblingssorte. Aromatisierte und limitierte Editionen sind im Test allerdings nicht dabei gewesen. Nachkaufen geht übrigens nur bei Nespresso selbst.

Die ideale Wassermenge pro Kapsel empfindet man bei jeder Sorte anders. Sie sollten es einfach testen, vor allem als nach dem ersten Kauf einer Nespresso Maschine. Ein Test-Sortiment sollte in jeder Original-Packung enthalten sein. So haben Sie direkt 16 Kapseln zur Verfügung. Das ist gut für eine grobe Vorauswahl. Mit den ersten gekauften Stangen geht es dann weiter, den perfekten Kaffee für sich zu finden.

Bereiten Sie dieselbe Sorte mal mit weniger, mal mit mehr Wasser zu. Manchmal mundet es so gar nicht, wenn das Ergebnis zu "lang" ist, wenn also zu viel Flüssigkeit in der Tasse ist. Dieselbe Sorte "kürzer" zubereitet kann aber der absolute Liebling werden.

Spielen Sie ein auch bisschen mit der Zubereitung. Fügen Sie z.B. je nach Geschmack oder Ernährungsweise Zucker, Süßstoff, Honig oder Agavendicksaft hinzu. Es gibt sogar Gewürzmischungen speziell für Kaffee. Ein kleiner Schuss warme oder etwas aufgeschäumte Milch oder Sojamilch ist auch eine gute Idee. Was hinzukommt, ist reine Geschmackssache.

Schritt für Schritt

  1. Die folgende Kapsel-Tabelle gibt Ihnen einen schnellen und leichten Überblick über die große Auswahl. Vor allem in Sachen Intensität und einer kurzen Beschreibung des Geschmacks.
  2. Interessante Sorten gefunden? Dannheißt es: "durchprobieren". Experimentieren Sie z.B. mit der Menge an Wasser und wie Sie am besten süßen, würzen oder Milch(schaum) hinzugeben. Bei zehn Kapseln pro Stange ist das gut möglich.
  3. Sie haben die besten Kaffeekapseln und die optimale Zubereitung für sich gefunden? Dann lassen Sie Ihren täglichen Espresso zum entspannten Ritual werden, wie in der Cafébar.

Nespresso Kaffeekapseln auf einen Blick

SorteIntensitätBesonderheit
Klassischer Espresso
Kazaar12Extrem kräftig, basiert als Einziger vor allem auf Robusta
Dharkan11Langsam geröstet, daher starke Röstnoten, leicht bitter
Ristretto10Ehemals höchste Intensität. Sehr würzig und aromatisch
Indriya from India10Ausschließlich aus Anbaugebieten in Süd-Indien
Arpeggio9Kräftiges Aroma, etwas malzig und mit Kakaonoten
Roma8Kräftig, leicht holzig und ausgewogen – mit etwas Robusta
Livanto6
Rosabaya de Colombia6Mischung kolumbianischer Arabicas
Capriccio5
Volluto4Der feine, leichte Geschmack erinnert etwas an Getreide
Dulsao do Brasil4Bourbon-Kaffee Kombination aus brasilianischen Arabica
Cosi4
Bukeela ka Ethiopia3Aus zwei äthiopischen Arabica-Sorten, fein und blumig
Lungo
Fortissio8Aus separat gerösteten Arabicas, leichtes Getreidearoma
Vivalto4Leichter, etwas blumiger Geschmack mit etwas Säure
Linizio4Vermischt länger und kürzer geröstete Bohnen
Vivalto lungo decaffeinato4Die koffeinarme Variante des klassischen Vivalto
Entkoffeiniert
Arpeggio decaffeinato9Neu hinzugekommen: Der kräftigste Entkoffeinierte
Decaffeinato intenso7Decaffeinato der ersten Stunde mit etwas Robusta-Anteil
Volluto decaffeinato4Mildester Espresso für Koffeinbewusste
Aromatisiert
Caramelito6Auf Basis des Livanto, mit Karamell-Aroma angereichert
Ciocattino6Für Schokoladen-Fans: Espresso mit Zartbitter-Noten
Vanilio6Natürliches Vanille-Aroma und Bohnen mittlerer Röstung
"Limited" Sorten (nicht mehr verfügbar)
Peru Secreto8
Monsoon Malabar8
Cafezinho do Brasil9Leicht kräuterig-bitter, nur aus Anbaugebieten Brasiliens
Weihnachtssorten 2016 (aromatisierter Espresso)
Variations Linzer Torte6Geschmacksnuancen von Würzteig und roten Früchten
Variations Sachertorte6Schoko- und Aprikosen-Aroma, Alternative zu Ciocattino
Variantions Apfelstrudel6Erinnert an Strudel, Backäpfel und etwas Zimt
Limited Edition 2017
Selection Vintage 20147Espressobohnen von 2014, jahrelang trocken gelagert und erst dann geröstet. Feines, herb-blumiges Aroma.

Wie sieht’s mit der Entsorgung aus?

Im Idealfall würde natürlich gar kein Müll entstehen. Doch man kann Kaffeepulver weder lose ins Haus tragen noch nach der Verwendung verzehren. So stellt bei der Entscheidung für oder gegen jedes beliebige Kaffeesystem auch die Frage: Welches ist umweltfreundlich? Grundsätzlich gibt es speziell bei Kapseln ein Plus und ein Minus.

  • Das Plus besteht darin, dass man speziell für eine oder zwei Tassen Espresso nur die Menge an Lebensmittel benutzt, die man auch verbraucht. Die Portionierung bedeutet ja genau das: Es steht exakt die Menge zur Verfügung, die man genießen möchte. Kurzum: Man vergeudet keinerlei Lebensmittel. Bilanz hier: extrem positiv.
  • Das Minus kommt durch die Verpackung zu Stande. Denn die Kapseln bestehen aus Aluminium. Das Material ist wichtig zum Aromaschutz, aber eher aufwändig herzustellen und zu recyclen. Bilanz hier: negativ.

Was tun mit den leeren Döschen? Nespresso im Vorteil

In Deutschland kann man verbrauchte Kapslen einfach in die Gelbe Tonne geben (bei kleineren Herstellern im Zweifel auf der Verpackung nachschauen). Für ein möglichst effizientens Recycling ist übrigens wichtig, dass die Kapseln am besten sortenrein sind. Deshalb sind die Nespressosorten sogar vergleichsweise gut wiederzuverwerten. Mehr als drei Viertel könnte man laut Herstellerangaben theoretisch eingesammeln und wiederverwenden.

Vorteil gegenüber den meisten vergleichbaren Döschen: Sie bestehen nur aus Aluminium. Und sortenreiner Abfall ist immer leichter zu recyclen als Mischprodukte. Dagegen sind z.B. Tassimo oder Tchibo, aber auch Nespresso-kompatible Packungen anderer Hersteller oft aus Kunststoff und Metall kombiniert. Manchmal ist sogar um die Kunststoffkapsel noch eine Aluminiumhülle gegeben, um das Aroma zu schützen.

Ironie am Rande: Es gibt zwar auch Döschen aus Biomaterial. Doch hier muss man aufpassen: Bei einigen Modellen lässt sich der Abfall nicht komplett kompostieren. Und darf daher weder in den Kompost noch in die grüne Tonne.

Nespresso Limited Edition
Besonders die Limited Editions der Nespresso Sorten kommen oft mit aufwändig gestaltetem Booklet und Hintergrundinformationen. Rechts oben: „Selection Vintage 2014“, zubereitet mit Prodigio, dazu 2 Aprikosen-Cantuccini.

Tassengrößen und passende Kapselsorten

Sowohl die offiziellen Nespresso Kapseln als auch die Sorten von Drittanbietern findet man meist zusammen mit der Bezeichnung „Espresso“ oder „Lungo“. Selten, aber vor allem bei den Originalsorten, steht alternativ dazu die Bezeichnung „Ristretto“ auf der Verpackung. Was hat es damit auf sich?

Alle drei Begriffe fallen in jeder Kaffeebar Italiens bei der Bestellung. Sie bezeichnen schlicht verschiedene Kaffeegrößen. Damit der Geschmack aber nicht um so dünner wird, je mehr Wasser durchs Espressopulver fließt, werden unterschiedliche Sorten angeboten, die auf die jeweiligen Mengen ausgerichtet sind.

Neu gekaufte Nespresso Maschinen haben passend dazu verschiedene Durchflussmengen vorgespeichert. Bei den einfacheren Geräten sind es Espresso + Lungo, bei den übrigen kommt noch Ristretto hinzu. Die Kapselsorten eignen sich je nach Bezeichnung speziell für die Zubereitung mit der entsprechenden Wassermenge.
  • Klassiker ist der „Espresso„, den in Italien die meisten Gäste bestellen. Allerdings nennen sie diesen Standard-Kaffee heutzutage meist schlicht als „Caffé“, ohne weiteren Zusatz. Empfohlene Menge für diese Variante: 40 Milliliter.
  • Der „Lungo“ ist die ganz wörtlich „lange“ Variante. Sprich, man verwendet die gleiche Menge Kaffeepulver, lässt aber länger Wasser durch die Brüheinheit laufen. Nespresso empfiehlt dafür: 110 Milliliter.
  • Ristretto“ ist das Gegenstück zum „Lungo“, der reduzierte Caffè verwendet noch weniger Wasser als der ohnehin schon kleine Espresso. Ein komprimierter, kleiner Koffein-Kick. Der Inhalt der Tasse: möglichst nur 25 Milliliter.

Nespresso Vertuo: Das XXL-System

Mit den Vertuo Maschinen möchte Nespresso eine größere Bandbreite an Tassenvolumen bieten. Denn viele Menschen legen z.B. morgens großen Wert auf einen echten "Pott" Kaffee. Doch wie gut lösen Vertuo Kapselmaschinen ihre Aufgabe - und wo liegen die Unterschiede im Vergleich?

Nespresso: Vertuo und Classic im Vergleich

Vertuo System

Das Nespresso Vertuo Kaffeesystem richtet sich an Kunden, die oft große Tassen Kaffee wünschen, aber nur ab und zu Espresso. Die Füllmengen sind:

  • Alto: 414 ml
  • Mug: 230 ml
  • Gran Lungo: 150 ml
  • Double Espresso: 80 ml
  • Espresso: 40 ml
Classic (Original) System

Nespresso Classic Maschinen sind auf die „italienischen“ Kaffeesorten wie Espresso, Ristretto, Cappuccino und Latte Macchiato ausgerichtet.

Die Maschinen setzen ein Hochdruck-Brühsystem ein, das mit 19 bar arbeitet. Das passt genau zum Kaffeepulver auf Basis von Espressobohnen. Zusätzlich sind einige Modelle mit integriertem Milchaufschäumer ausgestattet, für Mischgetränke auf Espressobasis.

Mehr über Nespresso Vertuo Maschinen

Wie funktionieren Vertuo Kapselmaschinen?

  1. Kapsel nach Wahl einlegen
  2. Deckel schließen
  3. Vertuo Maschinen erkennen anhand eines Barcodes, um was für eine Kapsel es sich handelt.
  4. Den beleuchteten Start-Knopf drücken
  5. Passend zur Kapsel stellt das Gerät automatisch den Brühvorgang ein: Wasservolumen, Wasserfluss, Temperatur, Einlaufzeit und Kapselrotation.
  6. Zum Aufbrühen lässt die Maschine die eingelegte Kapsel extrem schnell rotieren: Nespresso nennt das „Centrifusion Technologie“
  7. Der fertig aufgebrühte Kaffee läuft in die Tasse. Alle Details zeigt die Video-Anleitung.

Je nach Tassenhöhe kann man bei der Vertuo Plus auch das Abstellgitter einstellen. 4 Höhenstufen stehen zur Verfügung. Dazu zieht man das Stellgitter leicht schräg nach oben heraus und setzt es entsprechend in der gewünschten Höhe wieder ein.

Nespresso Vertuo Maschinen im Vergleich

ModellNespresso
Vertuo Plus
Nespresso
Vertuo (Basismodell)
Tankvolumen1,7 Liter1,0 Liter
TankpositionFlexibelFest
Auffangbehälter10 große Kapseln13 große Kapseln
BedienungStart-TasteStart-Taste
Vertuo-Kapseln automatisch
erkennen & zubereiten
JaJa

Angeboten werden die Nespresso Vertuo Maschinen auf dem deutschen Markt von Krups und DeLonghi. Das sind die gleichen Marken, die auch die klassischen Nespresso Maschinen produzieren. Technisch sind die Krups- und DeLonghi-Modelle baugleich. Lediglich im Design zeigen beide leichte Unterschiede.

Welche Nespresso Vertuo Kaffeesorten gibt es?

International sind inzwischen 25 Kapselvarianten erhältlich. Hier finden Sie alle Geschmacksrichtungen und Kapselgrößen auf einen Blick.

Nespresso Vertuo SorteBeschreibungIntensität
Alto(Becher)
Alto IntensoKräftiger Geschmack7
Alto DolceSanftes Aroma mit Koffein4
Tasse(Filterkaffee-Tasse)
IntensoDichtes Aroma9
StormioStark, vollmundig8
OdacioKräftig, lebhaft7
MelozioSamtig und ausgewogen6
ElvazioWürzig und fruchtig4
GiornioSamtig-blumig4
SolelioFruchtig-leichter Körper2
Pott mit Aroma(Becher)
HazelinoNuss-Aroma6
CaramelizioKaramell-Aroma6
VanizioVanille-Aroma6
DecaffeinatoMalzig, entkoffeiniert6
Gran Lungo(Tasse)
FortadoIntensiv, foller Körper8
ArondioGetreidenoten6
AflorazioBlumig-leicht4
Decaffeinato OntuosoCremig-malzig4
Doppelter Espresso(Kleine Tasse)
Double Espresso ScuroIntensiv und dunkel8
Double Espresso ChiaroDicht und kräftig6
Espresso(Mini-Tasse)
DiavolittoSehr intensiv11
AltissioVoller Körper9
Decaffeinato IntensoHarmonisch kräftig, entkoffeiniert7
VoltessoLeicht und lieblich4
Spezialitäten
Ispirazione ShakeratoFür aufgeschäumten Eiskaffeenicht angegeben
Ispirazione SalentinaFür Eiskaffeenicht angegeben

Wie viel Koffein ist in Nespresso Vertuo enthalten?

Je nach Sorte enthält eine Kapsel zwischen 60 und 200 mg Koffein.

Lassen sich Vertuo Kapseln recyclen?

Die Kapseln bestehen aus Aluminium, analog dem klassischen Nespresso System. Insofern lassen sich die einzelnen Portionierungs-Hüllen theoretisch unendlich oft wiederverwerten. Nespresso nimmt die Kapseln zum Recycling entgegen.