Elektrogeräte : Durchlauferhitzer : Hydraulische Durchlauferhitzer

Hydraulische Durchlauferhitzer

Hydraulische Durchlauferhitzer sind oft relativ günstig, ihre Heizleistung ändert sich aber je nach Durchflussmenge und Wasserdruck. Entdecken Sie hier aktuelle Geräte im Vergleich sowie Ergebnisse aus dem Test.

wdt_ID Platz 1 2 1 2 3 4
1 Hydraulischer Durchlauferhitzer Siemens DH24100M Siemens DH21400M Bosch Tronic Plus 24 Stiebel Eltron DHF24C AEG DDLT PinControl 21 Vaillant VED H21/7
2 Bild Hydraulischer Durchlauferhitzer Siemens DH24100M Hydraulischer Durchlauferhitzer Siemens DH21400M Hydraulischer Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHF 24C Hydraulischer Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHF 24C Hydraulischer Durchlauferhitzer AEG DDLT PinControl Hydraulischer Durchlauferhitzer Vaillant VED H 21/7
3 Leistung (max.) 24 kW 21 kW 24 kW 24 kW 21 kW 21 kW
4 Temperatur (max.) 60°C 60°C 55°C ? 59°C 55°C
5 Durchfluss max. (38°C Ausfluss) 13,2 l/min 11,6 l/min 13,2 l/min 12,3 l/min 10,7 l/min 6 l/min
6 Bedienelement Drehschalter Drehschalter Drehschalter Drehschalter Drehschalter Drehschalter
7 Unsere Wertung 66,0% 64,7% 65,8% 64,2% 62,1% 58,6%
8 Werbung

Test-Infos

Durchlauferhitzer hydraulisch
Von außen nicht zu erkennen: Wird ein Durchlauferhitzer hydraulisch gesteuert, merkt man das bei Verbrauch und Bedienkomfort.

Im Durchlauferhitzer Test sind die hydraulischen Großgeräte gegenüber elektrisch gesteuerten Modellen merklich unterlegen. Der Vergleich zeigt, dass sie sowohl beim Komfort als auch beim Stromverbrauch schwächer abschneiden. Stiftung Warentest legt das in Heft 01/2015 dar.

Der Marktanteil der großen Modelle ist inzwischen gering. Bei den Kleingeräten sieht es ganz anders aus. Hydraulische Mini-Durchlauferhitzer, z.B. für Handwaschbecken, sind weiterhin sehr populär und oft sogar Bestseller.

Auf einen detaillierten Test eines hydraulischen Modells hat das Testmagazin in seinem Bericht bewusst verzichtet. Die allgemeinen Nachteile sind einfach zu groß, um einen Testsieger zu küren. Entsprechend haben die Prüfer zwar ein einziges Hydraulik-Modell bewertet. Er dient aber lediglich als Vergleichsgröße mit dem Vermerk „Technik von gestern“.

Ergebnisse im Überblick

  • Während (voll)elektronische Modelle in der Testdisziplin Warmwasserkomfort auf Bestnoten von „sehr gut (1,4)“ und „sehr gut (1,5)“ kommen, erreicht das hydraulische Vergleichsgerät hier lediglich ein „befriedigend (2,7)“.
  • In der Umweltbewertung erhält das Modell die schlechteste Note.
  • Bei Handhabung und Sicherheit gibt es keine prinzipiellen Unterschiede im Test. Für jeden, der aus bestimmten Gründen auf ein Modell mit hydraulischer Steuerung setzen will, eine gute Nachricht.
  • Letztlich kommen in der Testwertung des Magazins vor allem die typischen Nachteile des etwas betagten technischen Prinzips zur Sprache: Deutliche Temperaturschwankungen, Probleme beim Anspringen und höherer Stromverbrauch.

Hydraulische Durchlauferhitzer: Pro & Contra

Vorteile

  • Günstiger Anschaffungspreis: Gegenüber vergleichbaren elektronischen Geräten mit ähnlicher Leistung sind hydraulische Durchlauferhitzer in der Regel preiswerter.
  • Dass bei älteren Modellen nur 2 Heizstufen üblich waren, ist durch die Hydraulik nicht zwingend erforderlich – auch mehr Temperierungsstufen sind möglich. Bei den aktuellen hydraulischen Modelle im Vergleich kann man über die Bedienung auf der Vorderseite aber ebenfalls nur 2 Stufen einstellen.

Nachteile

  • Ungewollte Temperaturschwankungen: Weil das Gerät seine Leistung über den Wasserdruck reguliert, verändert die Wassertemperatur sich an einer Abnahmestelle bei Druckschwankungen manchmal ungewollt. Das kann zum Beispiel vorkommen, wenn eine weitere Abnahmestelle ebenfalls aufgedreht wird, was zu Druckverlusten führt. Dadurch kann beim Händewaschen, Duschen oder Spülen kaltes, warmes und heißes Wasser unkontrolliert abwechseln.
  • Ungewolltes Ausschalten: Plotzlicher starker Druckverlust führt nicht nur zu Temperaturschwankungen, sondern kann den hydraulische Durchlauferhitzer komplett abschalten lassen.
  • Höherer Wasserverbrauch: Weil erst der erforderliche Einschaltdruck erreicht werden muss, fließt immer eine Mindestmenge Wasser ungenutzt durch das Wasserrohr. Die effiziente Entnahme von Kleinstmengen an warmem Wasser ist kaum möglich.
  • Höhere Betriebsskosten: Durch den Mehrverbrauch an Energie und Wasser sind die Verbrauchskosten im Schnitt als Faustregel 20% bis 30% teurer als bei einem elektronischen Durchlauferhitzer. Diese Zahlen werden immer wieder genannt – auch von den Herstellern.

Leistung und Einsatzbereiche

Hydraulische Durchlauferhitzer gibt es sowohl als Groß- wie auch als Mini-Modelle. Die Nennleistung deckt dabei eine ähnliche Bandbreite wie bei den übrigen Modellen ab:

  • Großgeräte bieten meist zwischen 13 und 24 kW.
  • Kleingeräte haben eine in der Regel ein Leistung von ca. 3 bis 7 kW

Hydraulische Durchlauferhitzer im Detail

Bosch Tronic Plus

Hydraulischer Durchlauferhitzer Bosch Tronic PlusDer Bosch Tronic Plus ist der Nachfolger der Bestsellers Siemens DH24100M und DH21400M. In der Leistungsversion mit 24 kW kann er eine oder mehrere Zapfstellen mit Warmwasser versorgen. Da der Durchlauferhitzer hydraulisch gesteuert wird, sind bauartbedingt Temperaturschwankungen bei wechselndem Durchfluss möglich. Das kann v.a. den Duschkomfort beeinträchtigen. Die Höchsttemperatur von 55° eignet sich auch zum Spülen.

  • Für die gebotene Leistung recht günstiger Preis
  • Simple Steuertechnik
  • Temperaturschwankungen bei wechselnden Bezugsmengen
Mehr Details zum Bosch Tronic Plus

Da der Tronic Plus keine Bedienelemente außer einem einfachen Leistungsschalter hat, muss man die gewünschte Temperatur an der Armatur durch Beimischen von Kaltwasser erzeugen. Das verbraucht unnötig Energie – denn zunächst wird das Warmwasser erhitzt, um es dann wieder abzukühlen. Dennoch besitzt der Bosch Tronic Plus die zweitbeste Energieeffizienzklasse für Durchlauferhitzer gemäß EU-Norm.

Stiebel Eltron DHF 24 C

Hydraulischer Durchlauferhitzer Stiebel Eltron DHF 24CMit dem Stiebel Eltron DHF 24 C bietet der Hersteller einen hydraulischen Durchlauferhitzer auch im höchsten Leistungssegment. Seine 24 kW ermöglichen hohe Zapfmengen, auch für mehrere Entnahmestellen. Allerdings mit den bauartbedingten Nachteilen der Hydraulik-Steuerung.

  • Hohe maximale Leistung
  • Warmwasserdurchsatz auch für mehrere Entnahmestellen
  • Zweistufige Leistung, je nach Durchflussmenge
  • Temperaturschwankungen möglich
  • Nur zweistufige Temperaturwahl am Gerät
  • Erhöhte Verbrauchswert
Mehr Details zum Stiebel Eltron DHF 24 C

Einsatzbereich

Aufgrund der hydraulischen Steuerung bedeutet die zentrale Versorgung mehrerer Armaturen: Es können vermehrt Druckschwankungen und somit wechselnde Wassertemperaturen entstehen. Beispiel: Eine Person duscht im Bad, eine andere zapft in der Küche kurzfristig Heißwasser. Dann kann die Duschtemperatur zeitweise sinken.

Das in diesem Stiebel Eltron Durchlauferhitzer verbaute Control-Ventil sorgt zwar für bessere °C-Konstanz. Doch dies bezieht sich nur auf den Vergleich mit anderen hydraulischen Modellen. Der Effekt ist nicht vergleichbar mit den blitzschnellen Reaktionen elektronischer Durchlauferhitzer (Test).

Verbrauch

Der durchschnittliche Verbrauch liegt deutlich über denjenigen Werten leistungsgleicher Durchlauferhitzer mit elektronischer Steuerung: Laut Test nach EU-Norm liegt er beim DHF 24 C bei ca. 531 kWh/Jahr. Zum Vergleich: Die meisten nicht-hydraulischen Modelle verbrauchen unter 500 kWh/Jahr.

Man kann, wie bei hydraulischen Erhitzern üblich, zwei Leistungsstufen wählen. Stellt man die höhere der beiden ein, wird dennoch solange nur die geringere Leistung genutzt, bis der Warmwasserverbrauch das Zuschalten der extra-kW erforderlich macht

AEG DDLT PinControl 21

Hydraulischer Durchlauferhitzer AEG DDLT PinControlDer DDLT PinControl 21 kW von AEG bieteet einerseits genug Leistung für mittlere bis eher größere Zapfmengen. Das gilt auch für mehrere Anschlussstellen gleichzeitig. Allerdings schwankt die Temperatur bei wechselnden Durchflussmengen. Und das liegt schlicht an der hydraulischen Steuerung.

  • Für die gebotene Leistung recht günstiger Preis
  • Simple Steuertechnik
  • Temperaturschwankungen bei wechselnden Bezugsmengen

Vaillant VED H 21/7

Hydraulischer Durchlauferhitzer Vaillant VED H 21/7Nur zwei einstellbare Temperaturen und Wasserwärme, die mit dem Leitungsdruck schwankt: Der Vaillant VED H 21/7 hat die üblichen Probleme hydraulischer Durchlauferhitzer. Aber dafür oft einen vergleichsweise günstigen Kaufpreis . Und mit 21 kW verfügt der Vaillant Durchlauferhitzer über genug Leistung, um mittlere bis größere Zapfmengen zu erwärmen.

  • Relativ günstig
  • Hydraulische Steuerung
  • Nur zwei Temperaturstufen
  • Druckwechsel führt zu Temperaturschwankungen

Geringe Auswahl hydraulischer Durchlauferhitzer

Insgesamt ist die Auswahl der Warmwasser-Produktlinien mit hydraulischer Steuerungen verhältnismäßig gering, da die Vorteile elektrischer Geräte sowohl bei den Kosten als auch der Verwendung überwiegen. So hat z.B. Stiebel Eltron aktuell nur noch ein Modell (DHF, siehe Bild) im Sortiment, dies aber immerhin in verschiedenen Leistungsstufen.

Zum Vergleich: Insgesamt fanden sich im November 2019 bei Amazon über 40.000 Durchlauferhitzer-Artikel. Davon waren jedoch nur etwas über 150 als hydraulische Durchlauferhitzer gekennzeichnet.

Angebote bei Amazon